Volksschutz Notfallplan

Präsidialer Aufruf zur Wahrheitserkennung der „BRD-Gewaltherrschaft“.

Die Alliierten Gesetze in der Rechtsnachfolge des Versailler Diktates, mit Geltungsbereich Großdeutsches Reich und BRvD, bisher nie außer Kraft getreten und zum Verständnis für die ganze Welt, ausdrücklich bestätigt, durch das seit dem 08.12.2010 neu erlassene Staatsangehörigkeitsgesetz (StaG) für das "Bundespersonal" siehe "Bundespersonalausweis", auf der Grundlage des Staatsangehörigkeitsgesetz aus dem Jahre 1934 für die "Bundesrepublik von Deutschland" (BRvD).  

Somit wurde die BRvD als Rechtsnachfolger des Großdeutschen Reiches, durch erweiterte Maßnahmen der Alliierten bestätigt und bekräftigt.

Dies bedeutet mit erschreckenden Folgen im Klartext. Wer die Existenz der Bundesrepublik von Deutschland verherrlicht, verherrlicht demgemäß das Großdeutsche Reich das gemäß der Feindstaatenklausel der UNO-Charta Feindstaat zu allen Unterzeichnerstaaten der UNO ist. Noch klarer ausgesprochen, die Bunderepublik von Deutschland und ihr Personal in den sogenannten Behörden hat nun zu ihrem Existenzerhalt die Schuldenlast des 2. Weltkrieges angenommen, was durch Duldung des BRD-Personals und des BRD-Nichtvolkes automatisch in Kraft getreten ist, wie es im Versailler Diktat durch die Anerkennung der Weimarer Verfassung vorgeschrieben ist.

Somit gilt wortwörtliche der Satz "Alle Macht geht vom Volke aus" und kann nur durch die freiwillige Bekenntnis zum einzig wahren und rechtsfähigen Deutschen Reich und durch die BRD-Ablehnung, von jedem Einzelnen Reichs- und Staatsangehörigen gemäß RuStaG 1913, außer Kraft gesetzt werden. Mit der Vollmacht an das Bundes- und Reichspräsidium, erteilen wir alle dem "Präsidium des ewigen Bundes" die Vollmacht im Sinne des Deutschen Volkes und der einzig gültigen Verfassung, das rechtsfähige Deutsche Reich wieder handlungsfähig zu machen.

Das Verhalten der BRvD und dessen Bundespersonal ist nicht mehr zu dulden und mit Höchststrafe zu belegen, so wie auch die Kontrollratsdirektive 24 und das Kontrollratsgesetz 31 es verlangen, da für den 1. und 2. Weltkrieg das Deutsche Volk nicht verantwortlich ist. Es ist unter schwerer Strafe siehe RGBl-1111011-Nr26 gestellt, daß das Personal dieser Bundesrepublik von Deutschland, sein eigene Bevölkerung ausbeutet, um seine Existenz mit der Härte einer kriminalisierten und staatsterrorisierenden Gewaltherrschaft zu erzwingen. Es gilt auch das Staats- und Volksschutzgesetz RGBl-0912002-Nr5.

Möge diese Erklärung der Befreiung des Deutschen Volkes dienen und an alle wahrheitsliebenden und aufrichtigen Reichs- und Staatsangehörige, sowie an alle Freunde der Deutschen Völker getragen werden, um einen Flächenbrand der Vernunft, der Wahrheit, der Liebe und des allumfassenden Friedens zu erzeugen. Möge ein Deutschland erblühen, daß alle Herzen erreicht.

Geschrieben von Erhard Lorenz, Staatssekretär im Präsidialsenat, am 23.06.2012

Hier ist dieser Text auch als Schreiben abzurufen und bitte kräftig verteilen.


Termine zu Volks-Hilfe-Vorträgen   "Deutschland unter Fremdverwaltung"
Termine zu den Arbeitstagungen vom Volks-Bundesrath
 Frakturschrift      Anmeldeformular Volks-Hilfe-Gruppe


Wir stehen vor einer weltweiten Finanzkrise und ganz besonders bewußt gesteuerte Nahrungskrise mit weitreichenden Folgen für jeden von uns.

Die Kurse zur Beobachtung
http://mmgz.de/kurse.htm
Die umfassende Krisenvorsorge
http://www.krisenvorsorge.com 

Mit viel Gesundheit, Mut zur Wahrheit, Ihrem Vertrauen und
mit Ihrer
Vollmacht, zur
"Vollendung der Einheit und Freiheit Deutschlands",
hier.....

Haben Sie für den Notfall vorgesorgt ?

http://www.bbk.bund.de/DE/Servicefunktionen/Notfall/notfall_node.html

Bitte Informieren Sie sich selbst weiter.

Sie können die Broschüre, so wie auch unsere anderen Informationen unter
 www.bbk.bund.de in der Rubrik "Publikationen" einsehen und haben sie als Download verfügbar. Sollten Sie später zusätzlich eine Printausgabe wünschen, können Sie mir dies per e-Mail übermitteln.
 

Völkerrechtliche Erklärung und Argumente zu Deutschland (pdf - 1,2 MB)

Völkerrechtliches Gutachten von Prof. Dr. jur. Hans Werner Bracht

Souveräner Staat oder noch immer mit Besatzungsrecht?

Erklären Sie Ihre Selbstverwaltung und Unabhängigkeit
 

„Durch das deutsche Volk, mit dem deutschen Volk,
für das deutsche Volk.“


Unser Deutschland in den Grenzen von 1918 farbig

Vorträge zu Deutschland und der "Volks-Hilfe"

Tagungstermin des Volks-Bundesrath

MmgZ-Argumente

MmgZ-Beispiele

Für den Inhalt externer Weltnetzseiten übernehmen wir keine Haftung

  Seite ausdrucken    Diese Seite ausdrucken

2012 Volks-Hilfe Alle Rechte liegen bei Volks-Hilfe-Deutsches-Reich